Gesellschaft Thalan

Bevölkerung

Ein Thalan ist meist hellhäutig, blond und besitzt kaum Körperbehaarung. Es klingt wie ein Klischee, aber für die perfekt angepassten Thalan ist es Fakt so zu sein wie fast alle anderen. Kleine Details wie der Haarschnitt stechen mit viel Phantasie hervor oder ein wenig die Kleidung. Das einzige definitiv auffällige Körpermerkmal neben der dennoch meist angeglichenen Statur ist das thalanische Prismaauge. Es spaltet jedoch kein Licht, da dies zur passiven Erblindung führen würde, sondern bezeichnet die bunten Muster in ihren Augen, die Auskunft über ihren Stammbaum geben, bei einigen Farben sogar über ihre Fähigkeiten. Das durchschnittliche Todesalter schwankt seit vielen Jahrhunderten zwischen 212 und 223 und beschränkt die Geburtenraten auf extreme Weise. In einigen Jahren betrug diese sogar 0.

Volkstätigkeiten

Ein Thalan macht sich wertvoll für die Gesellschaft und nicht umgekehrt. Wer nicht bereit ist seinen Teil zu leisten hat auch kein Anrecht auf die unzähligen Wohlstandsangebote des Volkes wie eine Lebensdauer von 250 Jahren oder Einrichtungen wie den Volkswechsel. Leute die durch solches Verhalten auffallen, und nicht aus dem Ausland stammen, fallen in der Gesellschaft durch jede Beziehung. Die eigenen Fähigkeiten und Verbesserungen für das Volk durch eigene Taten sind die einzige Chance eines der seltenen Ewigkeitsmandate zu erhalten, bei denen einem der Tod erspart wird. Die ältesten Thalan unter den Ahnensammlern sollen die 1000 längst überschritten haben.

Abstammung

Einer der Schlüsselpunkte der thalanischen Gesellschaft ist die Abstammung. Hierbei ist es jedoch weniger vom Glauben an die komplette Weitergabe von Merkmalen an Kinder abhängig. In Wahrheit haben die Thalan ein komplexes System erzüchtet mit dem sie wichtige Fähigkeiten die sich dominant ausprägen im Auge des gegenübers erkennen können. Dazu zählen neben den Fähigkeiten der Mediation mit der Energie auch eine Sonderprägung für berühmte Familien die einen Belohnungsrang der Gesellschaft bis zur Ausrottung zugesprochen haben und dafür Repekt verdienen oder bestimmte Resistenzen und physische Präferenzen. Dies erleichtert der gesamten Bevölkerung den gegenüber nicht nur richtig einzuschätzen, sondern machte auch eine Prüfung von unkontrolliert erzeugten Neugeborenen überflüssig um ihre Eignung perfekt auf ihr Leben zuzuschneiden. Jeder mit schwacher Ausprägung oder fehlendem thalanischen Augenprisma wird als Ausländer angesehen, selbst in der eigenen Familie.

Technologie

Thalan strotzt nur so vor Erfindungen die den Wohlstand der eigenen Bewohner symbolisieren und erweitern ohne die Umwelt zu stark zu belasten. Diese Prämisse der Forschung aus Not oder Praxis und nicht um ihrer selbst Willen hat auch für eine langsame Entwicklung gesorgt. Tatsächlich hat Thalan weit weniger Erfindungen hervorgebracht als die abgespaltenen Ostreiche. Kalia hat in den letzten 70 Jahren sogar mehr neue Ideen dem Kontinent präsentiert als Thalan seinem Volk in 1000 Jahren. Dennoch verfehlen thalanische Gebäude, Konzepte, Züchtungen und vor allem Waffen nie ihr Ziel.

Militär

Thalan besitzt einige Institutionen zum Schutz der Bürger vor böswilligen Mediatoren und anderen Kriminellen, jedoch kein Militär im eigentlichen Sinne. Thalan beschränkt sich auf innere Sicherheit wie es scheint, denn es gibt zwar Berichte über Waffen von teilweise riesigem Ausmaß, jedoch nicht einmal 100 Mann die diese offiziell verwenden sollen.

Farblich optimiert für Spiegelmonitore 1024x768