Projekt: Ju

Grundprinzip:

Der Spieler kann sich entweder entscheiden ein geübter Beschützer gegen das Übernatürliche zu sein oder als Lehrling zu starten. In beiden Fällen stehen ihm Einrichtungen und helfende NPC zur Seite. Im ersten Fall übernimmt er die Leitung über einen Außenposten der seinen letzen Wächter verloren hat (Grund unbekannt) und diesen wieder aufbaut nach seinen Vorstellungen. Im zweiten Fall ist es das gleiche Prinzip, nur ist der Posten nicht verlassen, sondern man kommt als Lehrling zu einem wohlbekannten Randbezirk.

Das eine richtet sich nach Leuten die die Welt kennen und gerne gleich voll beginnen wollen. Das andere an Neulinge die eventuell die Welt erst einmal kennen lernen wollen.

Spielprinzip:

Das Spiel besitzt verschiedene Phasen, wobei der eigene "Schrein" der Fixpunkt ist zu dem alles zurück kommt. Dieser Ort verändert sich ständig und kann bearbeitet werden. Sollte sich das Team, der einzelne Spieler oder die Schreinleitung entscheiden einem Auftrag nachzugehen wechselt das Spiel in den Abenteuermodus, wo ein Problem für Leute gelöst wird. Dies kann von einfachen Problemen bis hin zu Mordserien natürlicher und übernatürlicher Art gehen. Neben diesen zwei Hauptbestandteilen gibt es noch die Möglichkeit des Außeneinsatzes zur Erkundung der Welt.

Bedeutung der Orte im Detail:

Heimatschrein

Es ist der Ort für grundlegendes Training als Schule bzw. Heimatbasis in beiden Fällen der Spielart. Er kann erweitert werden durch eigene Leistungen oder Spenden und Einfluss in der Umgebung. Dies kann als Teil des Spielprinzips auch auf korrupte Weise des Beschützers geschehen wo er "Angebote" annimmt. Je nach Ausstattung kann man hier Vorbereitungen für Aufgaben treffen.

Die Orte

Im eigenen Arbeitsbereich gibt es verschiedene Orte die man besuchen kann. Dies tut man entweder auf Missionen oder allgemein um neues zu entdecken. Zu bedenken ist jedoch, dass jede Abwesenheit vom Heimatort eine eventuelle Katastrophe mit sich bringt. Schließlich ist die Katze aus dem Haus. Lasst Eure Leute immer wissen wo ihr seid.

Die wilde Natur / geheime Orte / Höhlen

Die Welt ist nicht so dicht besiedelt, allein schon wegen der gefährlichen Umgebung. Dies hat zur Folge, dass dies eine freie Möglichkeit ist Abenteuer zu erleben oder präventiv nach Gefahren zu suchen. Natürlich ist dies nicht ratsam, da die meisten ungesicherten Pfade lebensgefährlich sind. Eure Aufgabe ist es nicht neue Welten zu entdecken oder zu schaffen, sondern die alten Pfade am Rande der zivilisierten Welt zu beschützen. Dennoch steht s Euch frei dies zu tun.

Ereignisse und deren Regionen

Bestimmte Orte wandeln sich drastisch, je nachdem ob ihr erfolgreich schwerwiegende Probleme löst, sie verschlimmert oder gar einfach ignoriert. Dies kann Euer Leben erleichtern oder komplizieren... ein Deal mit dem Teufel kann auch positiv sein für Euch allein und nur weil man denkt das kleine Problem macht nichts kann es sich in wenigen Zyklen zu einer Plage entwickeln. Wägt daher vorher ab was wichtiger ist, es geht um Eure neue Heimat!

Farblich optimiert für Spiegelmonitore 1024x768