Herrschaftsgebiete

Norden ist in diesem Falle links

West-Ned

Im Westen des Kontinents erstrecken sich viele Herrschaftsgebiete, davon aber kaum eines erwähnenswert. Die einzigen relevanten Mächte ihrer Region sind die Meritokratie Ari und die Wahlmonarchie Kalia. Zwischen diesen beiden Reichen erstrecken sich viele kleinere Gruppen, die nur dann zusammen arbeiten, wenn eine der beiden großen Parteien eine von ihnen bedroht. Diese Gebiete sind alle im Westwald.

Nord-Ned

Der Norden des Kontinents war nie sehr warm, doch plötzlich vor zwanzig Jahren entstand durch einen Thalanditunfall eine Eiswüste und zerfraß das Territorium dort von Nede und Kalia. Abgesehen von Legu mit der Hauptstadt Tinui in Nedes Hand ist daher alles ein unbewohntes Ödland.

Ost-Ned

Im Osten sind die drei großen Handelsnationen alter Tage geschützt im Hügelland, sowie ein paar kleinere Reiche im Streit. Dennoch sind nur zwei von ihnen dauerhaft verfeindet im Süden und berauben sich jeder Aufsteigschance. Einzig die nördlichste Macht wächst. Ihr Name ist Chenea und sie lebt mit den beiden Nachbarn in friedlicher Koexistenz. Zwischen ihren drei Handelshauptstädten soll es mehr Handelswege als Sterne am Himmel geben. Dennoch sind die beiden kleineren Reiche kaum noch unabhängig. Eine Notdurft der Wirtschaftsbeziehungen hat sie in ein Vasallentum zur Aristokratie Chenea getrieben.

Süd-Ned

Im Süden des bekannten Kontinents liegt die Mediokratie Thalan, das älteste Großreich in dessen Zeit im Süden, Norden und Osten gemessen wird und dessen Farbschrift weit verbreitet ist. Ihm anbei liegt das zweite Großreich des Kontinents, die Volksoligarchie Nede, und zusammen wagt es keiner einen der beiden befreundeten Nationen den Krieg zu erklären. Dennoch haben die Thalan seit Jahrhunderten und Nede seit Jahrzehnten keine Ausdehnungsbestreben gezeigt. Der Süden ist für frische gesunde Wälder und unbeschreibliche künstliche Wiesen bekannt. In Thalan soll es sogar mehr Seen als Städte geben. Man sagt es kommen drei Seen auf eine Stadt.

Farblich optimiert für Spiegelmonitore 1024x768