Westbrücken

Beschreibung

Westbrücken war lange Zeit eine geheime Absprache unter Sturmwinds Händlern, wenn man sich auf ein endgültiges Angebot bei einem Trunk oder Treffen 'einigen' wollte und steht damit in Tradition zu anderen Kartenspielen wie 'Schneller Goblin' der Südmeerhändler. Westbrücken ist hierbei aber eine gemächlichere Variante und setzt in seiner Doppelblattvariante (112 Karten) auf bis zu vier Spielern und eine fröhliche Runde. 'Schneller Goblin' ist für schnelle Risikospiele gedacht, Westbrücken für langfristige Unterhaltungen. Die alte Einzelblattvariante wird immernoch bei direkten Abmachungen zwischen zwei Parteien gespielt, offiziell spielt das Volk jedoch nur die Doppelblattvariante mit den neueingeführten Sieghänden und doppelten Stützen.
Der Hauptunterschied zwischen beiden Spielen ist ebenfalls der Charakter. Westbrücken reflektiert den langfristigen Handel als Spielform mit begrenzten Risiken während 'Schneller Goblin' auf schnelle Risikoentscheidungen beruht und auf Intuition.

Regeln

Einzelblattvariante

 

Doppelblattvariante

xxxx ooooo xxxx          IIIII

MMMMM

S

Tausch offener Stützen kostet eine Handkarte
Nichtstun erlaubt Stapelzug

Punkte und Sieghände

Einzelblattvariante

 

Doppelblattvariante

Eine Seite Zwerge, andere Seite Anführer + Wappen (Treffen der drei Hämmer) verbunden über Zwerge
Alle 4 Anführer, andere Seite ebenfalls alle verschieden (Gipfeltreffen) verbunden über einen Gastgeber

Farblich optimiert für Spiegelmonitore 1024x768